Schlafwerkstatt

Schlafwerkstatt

Das Schöneberger Zimmer ist ein Zimmer in einer typischen Berliner Gründerzeitwohnung: Daniel Heers Werkstatt für Rosshaarmatratzen. Im Schöneberger Zimmer, das zum stillen Garten liegt, stehen zwei mit edler Leinenwäsche bezogene Betten. Hier kann man auf den Rosshaarmatratzen (einer festeren und einer weicheren) zur Probe liegen oder wie in einem Hotel eine ganze Nacht auf ihnen schlafen. Der Gedanke dahinter: Eine Matratze ist dem Körper so nah wie wenig sonst. Eine Rosshaarmatratze ist so haltbar, dass sie ein Leben lang benutzt und sogar vererbt werden kann.

Ein Unikat von Daniel Heer ist ganz auf Geschmack und Bedürfnis seines Besitzers abgestimmt. Die Entscheidung für ein so nachhaltiges und persönliches Produkt soll mit Bedacht und Freude getroffen werden. Das Schöneberger Zimmer und die Werkstatt von Daniel Heer sind entschleunigte Orte.

Hier gibt es genug Raum und Zeit, die Rosshaarmatratze wirklich kennenzulernen und eine neue Schlafkultur zu erleben. Hier werden aus Käufern Gäste. Sie schauen Daniel Heer über die Schulter, wenn er an einem Unikat arbeitet. Sie erfahren, wie natürlich, antiallergisch, atmungsaktiv, feuchtigkeitsregulierend die Werkstoffe und damit die Matratzen sind. Sie können die Matratze von allen Seiten sehen, anfassen, auf ihr liegen und einschlafen. Und wenn sie Füll- und Bezugsstoff, Größe und Form gewählt haben, dann sind sie bereit, mit ihrer neuen Rosshaarmatratze eine lebenslange glückliche Beziehung einzugehen.

 

Schoeneberger-Zimmer

 

Einen Termin zum Probeliegen oder ein Werkstattbesuch zur Entwicklung von spezifischen Konzepten erfragen Sie bitte unter untenstehender Adresse.